Author Archives: amab

Junge Friedensaktivist*innen fordern „Retten statt rüsten- 100 Mrd. Für Klimaschutz und Seenotrettung!“

Vor dem Kanzler*innenamt in Berlin veranstalteten das Jugendnetzwerk der Deutschen Friedensgesellschaft – Vereinte Kriegsdienstgegner*innen (DFG-VK U35) und die Antimilitaristische Aktion Berlin (amab) heute eine ungewöhnliche Protestaktion. Direkt vor dem Eingang des Regierungssitzes liegt eine havarierte Rettungsinsel, fast wie aus dem … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Karte fürs „Retten statt Rüsten“-Wochenende

Damit keine verloren geht, haben wir mal ne Karte vorbereitet und hier nochmal die wichtigsten Infos…

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Protest vor der Botschaft von Katar in Berlin kurz vor der Fußball-WM: Aktivist*innen zeigen Menschenrechtsverbrechern die rote Karte

Wir waren heute schon wieder Leichen vor ner Botschaft verteilen. Und wir hatten diesmal nen Papp-Panzer dabei. Das Leichen verteilen macht Schule, denn diesmal waren wir zusammen mit der DFG-VK und den Naturfreunden vor der Botschaft von Katar. Da ist … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Awareness auf dem Aktions-Workshopwochenende „Retten statt Rüsten“

Vom 18.11.-20.11. ist unser Aktions-Workshopwochenende „Retten statt Rüsten“. Dabei möchten wir uns gerne kollektiv um Awareness kümmern, also alle zusammen etwas gegen Diskriminierung tun und allgemein einen guten Umgang miteinander finden. Im folgenden findet sich das Awareness-Konzept dafür. Alle Teilnehmer*innen … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Sa. 12.11. 14h Banner malen für „Retten statt Rüsten!“

Den diesjährigen Gründungstag der Franco A.-Armee feiern wir standesgemäß mit Banner malen im Bethanien. Motto ist „Retten statt Rüsten: 100 Mrd. für Seenotrettung und Klimaschutz!“ Die Banner sind für die gleichnahmige Kundgebung am 19.11. vor dem Kanzler*innenamt gedacht. Abtonfarbe, Pinsel, … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Mo. 14.11.22: „Whaat? 100 Milliarden?“ Argumentationstraining gegen Aufrüstung

Mit dem 100 Mrd. Sondervermögen findet eine in der Nachwendezeit beispiellose Aufrüstung statt. Deshalb veranstalten wir einen Online-Workshop zur Aufrüstung der Bundeswehr angesichts des aktuellen Kriegs in der Ukraine. Wir üben gemeinsam, zu erklären, warum eine Aufrüstung der Bundeswehr den … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Di. 8.11. Vorbereitungstreffen „Retten statt Rüsten“, 18h

Am Dienstag, den 8.11. treffen wir uns um 18h wieder, um weiter das Aktions-Workshop-Wochenende „Retten statt Rüsten!“ vorzubereiten. Denn am Wochenende vom 18.11. bis 20.11.2022 wollen wir im Naturfreundehaus am Hermsdorfer Fließ auf Augenhöhe eine Kundgebung vor dem Kanzler*innenamt mit … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Di. 18.10. 18h: Nächstes Treffen zum Aktions-Workshop-Wochenende „Retten statt Rüsten!“

Am 18.10. treffen wir uns wieder, um weiter das Aktions-Workshop-Wochenende „Retten statt Rüsten!“ vorzubereiten. Am Wochenende vom 18. bis 20.11.2022 wollen wir im Naturfreundehaus am Hermsdorfer Fließ auf Augenhöhe eine Kundgebung vor dem Kanzler*innenamt mit der Forderung „Retten statt Rüsten … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Workshops bei ICAN

Die Internationale Kampagne für eine atomare Abrüstung (ICAN) veranstaltet ab dem 1. November die Veranstaltungsreihe „ICAN in Aktion“. Die Veranstaltungen sind öffentlich, kostenlos und decken wichtige Themen wie „Die perfekte Schlagzeile“, „Überzeugend sein im Bundestag“ oder „Keine gute Kampagne ohne … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

18. -20.11.2022 Aktions-Workshop-Wochenende „Retten statt Rüsten!“

Der russische Angriffskrieg in der Ukraine läuft immer noch, die Bundesregierung rüstet auf, und die Friedensbewegung lässt sich von den Verschwörungs-Schwurbeln kapern. Das kann ja so nicht weiter gehen, deshalb geht’s am Samstag, den 19.11. vors Kanzler*innenamt. Wir fordern mit … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment